Aktuelles

"Die besten Tanks sind einfach sexy"

Heuer-Chefin Sylvia Maurer erklärt, worauf es beim Tank-Verkauf ankommt

Mindestens einmal im Monat geht Sylvia Maurer auf Tour. Als geschäftsführende Gesellschafterin der Georg Heuer Tankhandel GmbH fährt sie dann durch ganz Westeuropa, um sich gebrauchte Edelstahltanks anzusehen. Das sei langweilig, meinen Sie? Weit gefehlt. "Nach der Wende sind mein Mann und ich monatelang quer durch die neuen Länder gereist, haben eine Dorfmolkerei nach der anderen besichtigt. Die mussten demontiert werden, weil sie nicht mehr wirtschaftlich produzieren konnten", erinnert sich die Heuer-Chefin. Insolvenzen und häufiger noch Werks- und Lagerschließungen sind auch heute häufig Grund, weshalb die Tankankäufer gerufen werden.

Attraktiv für den Ankauf sind alle hochwertig gearbeiteten Tanks. "Wenn diese äußerlich unbeschädigt sind, ist ihre Funktion meistens auch für die Zukunft gegeben." Ob sich ein Ankauf lohnt, hängt jedoch weniger vom Kilopreis für Edelstahl ab als mehr davon, wie einfach ein Tank auszubauen und wie teuer der Transport ist. Das Heuer-Team hat durch seine Schwesterfirma DHS GmbH den Vorteil, dass man den Ausbau und die Verladung selbst managen kann. Andere müssen dafür fremde Fachfirmen anheuern. Die Jungs von DHS demontieren auch ganze Prozessanlagen, hinterlassen jedes Lager auf Wunsch besenrein. "Eine Hand wäscht die andere, wenn der Preis stimmt", schmunzelt Sylvia Maurer.

Der heilige Gral des Tankankaufs ist das, wovon jeder Tankhändler Nacht für Nacht träumt: Batterien, also mehrere Tanks gleicher Größe und Bauart. "Wenn die einem im Halbdunkel eines alten Weinkellers, einer Saftkelterei oder Brennerei entgegenfunkeln, ist das schon ein besonderes Gefühl", berichtet Sylvia Maurer. Was macht den Reiz dieser Batterien aus? "Jeder, der sich ein neues Lager für unterschiedliche Produkte aufbauen will, sucht nach Behältern gleicher Bauart", weiß die Heuer-Chefin. Sicher spielt dabei eine Rolle, dass man seine Kunden stolzer an einer Reihe gleicher Tanks vorbeiführt als an einem nach und nach zusammengekauftem Sammelsurium wenig zueinander passender Behälter.

Und worauf muss man besonders achten, wenn man nicht mehr benötigte Tanks an das Heuer-Team verkaufen will? "Wichtig ist, dass die Behälter nach der letzten Verwendung sauber gespült und danach gut belüftet werden." Das gilt auch für Rührwerke oder sonstige An- und Einbauteile. Dann sollten eventuell vorhandene Bauartnachweise oder Prüfzeugnisse zur Hand sein. Und im Optimalfall sind Ausbau und Abtransport ganz einfach.

Die höchsten Ankaufspreise erzielen am Ende nicht immer die größten, sondern die gerade am Markt gefragtesten Tanks. Und welche sind das? "Sorry, das bleibt ein Betriebsgeheimnis", flüstert de Tankankäuferin. Wüssten alle, wie das Geschäft funktioniert, könnten sie es ja auch selbst machen, oder? Ganz so einfach ist es am Ende doch nicht, denn der professionelle Gebrauchttankhandel braucht vor allem zwei Dinge: Zum einen Kapital und Platz um stets eine breitgefächerte Auswahl am Lager zu haben. Und auch Geduld, denn nicht jeder Tank findet sofort einen neuen Käufer. Zudem ist die Ware Edelstahltank weder verderblich noch bedroht, wertlos zu werden. Auch das gibt es gewisse Sicherheit für die Zukunft.

 

115 Edel-Tanks auf 1 Streich

Heuer-Chefin Sylvia Maurer bekam jüngst die Chance, 115 hochwertige Edelstahltanks auf 1 Streich zu kaufen – und griff zu. Das Besondere an diesem Lot: Mehrere große Batterien mit 30, 15 oder 12, 9 oder 8 baugleichen Tanks. Damit können Heuer-Kunden ganze Lagerbereiche ausstatten. Die meisten Behälter sind wie neu, viele sogar geeicht.

Mehr erfahren

Sensation: 115 Tanks auf einen Streich

 

Heuer-Team teilt sein Fachwissen

Die Mannschaft der Georg Heuer GmbH kennt sich seit mehr als 50 Jahren mit gebrauchten Behältern und Tanks für den Anlagenbau bestens aus. Ihr Know-how teilt sie jetzt mit dem Nachwuchs in Verfahrenstechnik und Planungsbüros: Die Westfalen haben ein umfassendes Glossar rund um Industriebehälter aufgebaut und ihr Fachwissen in einem großen FAQ-Bereich auf der neuen Internetseite www.heuer-tanks.de eingebracht. Das 1947 gegründete Unternehmen Georg Heuer zählt mehr als 10.000 Kunden, liefert seine Tanks bis in den nahen Osten und nach Südamerika.

 

Bis zu 1.000 Heuer-Tanks jetzt online shoppen

Die Georg Heuer GmbH, einer der fünf größten Fachhändler für gebrauchte Tanks und Behälter, hat sein komplettes Produktportfolio jetzt im Internet. Bis zu 1.000 gebrauchte Edelstahltanks, die überwiegend in Industrieanlagen erneut zum Einsatz kommen, sind online. Auf www.heuer-tanks.de ist zudem eine Suche integriert, über die Anlagenbauer ihre nächsten Bedarfe frühzeitig anmelden können.

 

Georg Heuer stellt Katalog ein

Einer der größten Fachhändler Europas für gebrauchte Edelstahlbehälter, die Rheda-Wiedenbrücker Georg Heuer GmbH, stellt nach mehr als zehn Jahren die Herausgabe ihres Halbjahres-Katalog ein. Darin hatte das Unternehmen Zeichnungen, Fotos und technische Daten von  rund 1.000 Großbehältern im aktuellen Bestand abgebildet. Die Planungshilfe wurde jahrelang gern von den Anlagenentwicklern genutzt. „Zuletzt wurden die Anfragen aus dem Katalog heraus immer weniger“, sagte Heuer-Geschäftsführerin Sylvia Maurer. Das Unternehmen wird sich jetzt auf den Behältervertrieb via Internet konzentrieren.

Top

Cookie-Hinweis

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Werbung und Analysen weiter.
Zur Datenschutzerklärung Einverstanden

Haben Sie Fragen?